Gedenken in Corona-Zeiten

Eine Gedenkveranstaltung zu Coronazeiten? Das ist leider nicht möglich! Deshalb durfte in diesem Jahr das Gedenken an die NS-Bücherverbrennung am 10. Mai 1933 nur in kleinstem Kreis mit dem Bezirksbürgermeister der Südstadt, Herrn Lothar Pollähne, Herrn Dr. Kreter und Herrn Grumblies der städtischen Erinnerungskultur und Frau Schnellbach als Vertreterin der Tellkampfschule stattfinden. 

Da die Schülerinnen und Schüler der Klasse 10a bereits mit ihren Vorbereitungen zur Gedenkveranstaltung begonnen hatten, kann seit dem 11. Mai auf der Homepage der Stadt Hannover ein virtuelles Gedenken unter folgendem Link abgerufen werden: Link

Der Familie Saathoff für ihren musikalischen Beitrag, den Schülerinnen, Hannah Breiding und Pia Schlotzhauer, für das Einlesen der Texte und Herrn Florian Grumblies für die Bilderauswahl sowie die Zusammenstellung des Films möchte ich sehr herzlich danken.

Stilles Gedenken an die Bücherverbrennung 1933
_
zurück